Erster Leistungstest beim Benefizlauf in Gabersdorf

IMG_9460_1
(Christoph, Jörg und Christian vlnr – aufs Bild klicken, um in die Galerie zu gelangen)

Der Benefizlauf in Gabersdorf ist im jungen Jahr eine der ersten Möglichkeiten zur (Lauf-)Form Überprüfung in unseren Gefilden. Die Veranstaltung bietet geradezu ideale Voraussetzungen für einen ersten Vergleich mit den Laufkollegen: entspannte, strukturierte Organisation, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Strecke, Zeitnehmung ohne Pentek-Druck. Hier kann man etwas Neues probieren, Grenzen austesten und mit Kollegen und Freunden in einem familiären Rahmen zusammen kommen für Erfahrungsaustausch und einem wohlverdienten Bier und gemütlichen Beisammensein nach der Veranstaltung.

Abgerundet wird dieser sympathische von Erwin Huss perfekt für den Sportverein Gabersdorf organisierte Laufbewerb mit einem attraktiven Gewinnspiel, kulinarischen Köstlichkeiten und all das noch für einen guten Zweck: Sportlerherz was willst Du mehr?

Für das heurige Rennen hat Erwin Huss erstmals für die jeweils drei Ersten jedes Bewerbes tolle, wertvolle Warenpreise und Gutscheine aufgetrieben. Der Lauf alleine ist schon eine Belohnung. Dann auch noch mit einem Preis nach Hause zu fahren ist doppelt schön. Sylvia hat sich jedenfalls sehr gefreut 😉

Die 5,05 km Schleife kann man als 5 km (1 Runde) oder 10 km Wettkampf belaufen. Die Strecke ist durchaus anspruchsvoll, da sie teilweise über einen Feldweg verläuft – dieses Jahr ziemlich tief und dreckig – und am Ende der Schleife mit zwei kurzen Anstiegen aufwartet. Vor allem auf der 2. Runde haben mir diese Streckenabschnitte ziemlich zugesetzt.

Das ansprechende Flair und der gemütliche Gabersdorfer Charme alleine rechtfertigt schon jede Teilnahme. Für mich war es auch aus sportlicher Sicht ein lohnender Wettkampf, konnte ich meine 10 km Zeit immerhin um mehr als 90 Sekunden nach unten drücken. Sehr entgegengekommen ist mir der Testcharakter des Rennens und ein Hase namens Christian Kleineberg, mit dem ich bis auf die letzten 400 Meter sehr gut mithalten konnte.

Die zwei Anstiege bei KM 9 gingen mir dann doch an die Substanz und ich musste kurz vorm Ziel etwas abreißen lassen. Ich lief in für mich ausgezeichneten 36:02 min 5 Sekunden hinter Christian auf dem 3. Platz ein. Den Sieg hat sich überlegen und locker Thomas Rossmann geholt, seines Zeichens regionaler Ausnahmeläufer -; er hat uns fast 4 Minuten (mehr als einen Kilometer) distanziert.
IMG_9466_1
(Jörg, Christoph, Christian mit Sohn Timon, Thomas Rossmann und Mike Theissl vlnr)

Mein Formaufbau für den Linzmarathon am 10.04.2011 stimmt mich zuversichtlich – auch deshalb, weil ich den heutigen Lauf ziemlich gut verkraftet zu haben scheine. Jetzt folgt eine Entlastungswoche mit einem weiteren Wettkampf am Ende der Woche (13.03.2011) – einem Halbmarathon im Wiener Prater (VCM Vorbereitungsserie) – bevor mich die letzten zwei harten Vorbereitungswochen erwarten.

Das Ergebnis vom Gabersdorfer Benefizlauf über 10,1 km

1. Thomas Rossmann in 32:09.17 min
2. Christian Kleineberg in 35:57.54 min
3. Christoph Potzinger in 36:01.77 min

Fotos folgen in Kürze.

Share